RSS Feed:
 Artikel
 Kommentare

Giersch-Maultaschen

350 g Mehl
1 Messerspitze Salz
3 Eier
1 Tl Öl
1 Eiweiß
Gemüsebrühe

für die Füllung:
500 g fein geschnittener Giersch
2 Eier
200 g geriebenen Emmentaler
1 fein gehackte Zwiebel
(Knoblauch)
200 g Magerquark
geriebene Muskatnuss

Mehl mit Salz, Eiern und Öl zu einem glatten Teig verarbeiten und kneten, bis er Blasen zeigt. 30 Minuten ruhen lassen.
Den Teig in vier Teile teilen, fingerdick ausrollen und in etwa 8 cm große Quadrate schneiden.
Für die Füllung den Giersch leicht dünsten und abtropfen lassen. Die Ränder der Teigstücke mit etwas Eiweiß bestreichen. Alle Zutaten verrühren, auf die Teigstücke streichen, die Ränder zusammendrücken.
Die Brühe zum Kochen bringen, die Maultaschen hineinlegen und etwa 10 Minuten garen – nicht sprudelnd kochen. Sobald die Maultaschen an der Oberfläche schwimmen, sind sie fertig.
Die Maultaschen in der Brühe mit gedünsteten Zwiebeln oder mit Rohkostsalaten servieren.
(Das Buch von guter Speise, Jacob Blume)
Variante: das mit den Maultaschen hat bei mir nicht geklappt, die Menge an Füllung war auch sehr reichlich. Ich habe nachher einfach einen Pfannkuchenteig (herzhaft) gemacht und gefüllte Pfannkuchen serviert, war auch lecker!

Hinterlasse einen Kommentar